Ouvertüre im Grandhotel Sacher & Wiener Staatsoper Wien, du Stadt meiner Träume

Eine Saison-Ouvertüre der absoluten Weltklasse! Erleben Sie den Glanz des Grand Hotel Sacher und dazu Verdis Oper Falstaff in der Staatsoper. Falstaff ist Verdis letzte Oper. Mit ihr versuchte sich der Komponist noch einmal am Genre der heiteren Oper. Im goldenen Saal des Musikvereins hören Sie Ouvertüren, Arien u. Duette aus Mozart Opern und Klassiker wie Donauwalzer u.m. Der Musikverein gilt als Kronjuwel unter den Konzertsälen dieser Welt.

5 Tage CHF 3'370.-
Abreisedaten
15.09. - 19.09.2021 Mi. - So. ab CHF 3'370.-
Profitieren Sie vom Schnellbucherrabatt und von den VIP Travel-Club Vorteilen
Informationen zu Preisen und Rabatten
Ihr Ansprechpartner

Armin Portner
Leiter Car Rouge Musikreisen
Tel.: 056 461 63 22

E-Mail schreiben

Reiseprogramm

1. Tag: Schweiz – Wien

Die lebenswerteste Stadt Europas ist immer wieder einen Besuch wert und empfängt Sie mit Charme und Lebensfreude. Zimmerbezug und Abendessen im legendären Hotel Sacher.

2. Tag: Wien & Staatsoper

Wien - die Stadt der Träume. Von Walzer und Kaffeehaus, Eleganz, Nostalgie, Luxus und Romantik finden Sie hier alles. Bestaunen Sie auf der Rundfahrt die Prunkbauten an der Ringstrasse wie Staatsoper, Burgtheater, Hofburg, Parlament, Universität, Schloss Belvedere sowie den Stephansdom. Bei herrlicher Aussicht geniessen Sie anschliessend eine Fahrt mit dem berühmten Riesenrad im Wiener Prater. Abendessen im Hotel und Aufführung in der Staatsoper.

3. Tag: Schloss Schönbrunn

Am späten Vormittag besuchen Sie das Schloss Schönbrunn, die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserfamilie. Geniessen Sie anschliessend den freien Nachmittag oder wie wäre es mit einem Besuch in Wien's Klangmuseum? Ihr Musikreiseleiter wird Sie gerne begleiten.

4. Tag: Hofreitschule & Konzert

Die Morgenarbeit bietet Ihnen einen Einblick in die Trainingsarbeit der Bereiter mit ihren Lipizzanern. Die „weissen Stars“ – im herrlichen Ambiente der barocken Reitschule, untermalt von klassischer Wiener Musik. Freier Nachmittag. Freuen Sie sich auf das Konzert im goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

5. Tag: Wien - Schweiz

Rückreise in die Schweiz.

Musikprogramm

Wiener Staatsoper

16. September 2021, 19.00 Uhr

Falstaff (G.Verdi)

Dirigent - Nicola Luisotti

Regie - Marco Arturo Marelli

Falstaff - Wolfgang Koch

Ford - Boris Pinkhasovich

Fenton - Josh Lovell

Alice Ford - Eleonora Buratto

Musikverein Wien, Goldener Saal

18. September 2021, 20.15Uhr

Wiener Mozart Orchester

Ouvertüren, Arien und Duette aus verschiedenen Mozart Opern, Solokonzerte für Klavier, Violine, Flöte, etc.

Johann Strauß: Donauwalzer, Radetzky Marsch

INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2 + 1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im 5* Hotel Sacher
  • 4 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • Sehr gute Plätze für Oper und Konzert
  • Stadtführung, Riesenradfahrt
  • Eintritt Hofreitschule
  • Führung und Eintritt Schloss Schönbrunn
  • Car Rouge Audiosystem
Reisebus
CarRouge

Die Premium Fahrzeuge sind auf dem neusten Stand der Technik und verfügen über grosszügige Platzverhältnisse: 3 Luxussitze pro Reihe, individuell verstellbare Kopfstützen und eine Innenhöhe von 2.10 m sorgen für ein einzigartiges Raumgefühl.

  • 30 breite, luxuriöse Premium-Fauteuils in 2+1-Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Höhenverstellbarer Fussraster, verstellbare Rücken- und Armlehnen
  • Einzigartiges Raumgefühl dank 2.10 Meter Innenhöhe
  • Mehrkanal-Tonanlage an jedem Sitz, Spurassistent und Abstandtempomat
  • Gratis WLAN/Internet in Europa
Inbegriffene Leistungen
INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2 + 1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im 5* Hotel Sacher
  • 4 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • Sehr gute Plätze für Oper und Konzert
  • Stadtführung, Riesenradfahrt
  • Eintritt Hofreitschule
  • Führung und Eintritt Schloss Schönbrunn
  • Car Rouge Audiosystem
Hotels
Hotels

Das 5* Hotel Sacher im Herzen von Wien ist Ihr zu Hause für die nächsten Tage. Eines der weltweit besten Luxushotels in einer der kulturell bedeutendsten Städte Europas.

Opernbeschreibung
Opernbeschreibung

Giuseppe Verdi: „Falstaff“ („Tutto nel mondo è burla“)

Arrigo Boito schrieb das Libretto zu Verdis Commedia Lirica „Falstaff“ nach William Shakespeares Komödie „The Merry Wives of Windsor“. Die Oper kam am 9. Februar 1893 an der Mailänder Scala zur Uraufführung. Die Handlung spielt im Gasthof „Zum Hosenband“ in Windsor zur Zeit der Herrschaft von King Henry IV.

Der französische Arzt Dr. Cajus beschuldigt den zechfreudigen Sir John Falstaff und seine Kumpanen Bardolfo und Pistola, sein Pferd zuschanden geritten und ihn bestohlen zu haben. Falstaff kann die Zeche nicht mehr bezahlen. Den vermögenden Ladies Alice Ford und Meg Page schreibt er Schmeichelbriefe, die ihnen die beiden Diener überbringen sollen, was sie als unmoralisch zurückweisen. Stattdessen leitet sie der Page Robin weiter. Die Ladies sind empört über den gleichen Inhalt. Alices Tochter Nannnetta schlägt ein Date zwischen ihrer Mutter und Falstaff vor. Die Aufforderung soll ihre Freundin Mrs Quickli überreichen. Bardolfo und Pistola weihen Mr. Ford über Falstaffs Avancen ein, um seine Eifersucht anzustacheln. Dr. Cajus wünscht sich eine Liaison mit Nannetta. Deren Geliebter Fenton bietet seine Dienste Mr. Ford an.

Als Mr. Fontana verkleidet, gibt sich Mr. Ford gegenüber Falstaff als abgewiesener Verehrer von Mrs. Ford aus. Sie soll von Falstaff mit pekuniärer Unterstützung durch Mr. Ford verführt werde.

Es entwickelt sich ein Versteckspiel der vertauschten Figuren hinter einem Paravent und in einem Waschkorb. Der eifersüchtige Ford sucht im ganzen Haus nach dem Verführer unter Mithilfe von Fenton, Dr. Cajus und der Dienerschaft. Falstaff hat jedoch sein Versteck hinter dem Wandschirm mit demjenigen im Wäschekorb vertauscht, während Fenton und Nannetta hinter dem Paravent tuscheln. Dahinter vermutet Ford seine Alice mit Falstaff. Sie packt die Gelegenheit der Verwechslung beim Schopf und kippt den Wäschekorb in die Themse.

Der pudelnasse Falstaff erwärmt sich beim Glühwein. Zum Rendez-vous mit Alice soll er sich als „schwarzer Jäger“ verkleiden und sie zur Geisterstunde unter der Eiche des Herne im Park von Windsor erwarten. Dazu verkleiden sich Fenton als Mönch und Nannetta als Feenkönigin. Sie irritiert Falstaff, da er abergläubisch meint, man müsse sich als Mensch vor den Geistern in Acht nehmen. Mr. Ford entlarvt Bardolfo als „Hexenmeister“. Mrs. Quickly überstülpt ihm den Schleier der Feenkönigin. Die Maskerade verfehlt ihr Ziel. Ford hat irrtümlich Bardolfo mit Cajus verkuppelt. Da führt Mrs. Alice endlich das Paar von Tochter Nannetta und Schwiegersohn Fenton zusammen. Das Spiel geht glimpflich aus. Falstaff verkündet voller Stolz die Moral von der Geschicht’, die von allen als Schlussfuge intoniert wird: „Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone.“ („Alles auf Erden ist Spaß, der Mensch ist als Narr geboren.“)

Beratung und Buchung: Montag – Freitag von 09.00 bis 12.00 sowie von 13.00 bis 16.00 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum online Durchblättern.

Kataloge ansehen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand.

Jetzt anmelden