Opernreise Mailänder Scala - Lucia mit Oropesa und Flórez Lucia di Lammermoor

Die Mailänder Scala! Mailand ist eine pulsierende Weltstadt und die „heimliche Hauptstadt Italiens“. Und Mailand ist das Mekka der Opernliebhaber. Der Besuch einer Opernaufführung in der Mailänder Scala ist für jeden Opernfreund immer wieder aufs Neue ein Hochgenuss und ein ganz besonderes Erlebnis. Sie werden sehen, nichts ist leichter, als der Schönheit dieser wunderbaren Metropole zu erliegen! Benvenuti a Milano!


Termine und Preise
3 Tage ab CHF 1'976.-
Abreisedaten
28.04. - 30.04.2023 Fr. - So. ab CHF 1'976.-
Profitieren Sie vom Schnellbucherrabatt und von den VIP Travel-Club Vorteilen
Informationen zu Preisen und Rabatten
Ihr Ansprechpartner

Armin Portner
Leiter Car Rouge Musikreisen
Tel.: 056 461 63 22

E-Mail schreiben

...
Reiseprogramm

1. Tag: Schweiz – Mailand

Anreise nach Mailand. Ankunft am frühen Nachmittag und freie Zeit. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen Orientierungsspaziergang, der mit einem Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant endet.

2. Tag: Mailand & Oper

Im Anschluss an unsere thematische Stadtrundfahrt „Die neue Architektur von Mailand“ erwartet Sie ein weiterer Geheimtipp: Das „Armani-Museum“, mit dem der grosse Modeschöpfer sein Lebenswerk krönt. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie Mailand ganz nach Ihrem eigenen Gusto. Um 18.00 Uhr treffen wir uns wieder im Hotel, zelebrieren einen typisch-italienischen Opernaperitif mit feinen Antipasti und gehen anschliessend, wenige Schritte zu Fuss, zur Mailänder Scala.

3. Tag: Mailand - Schweiz

Mailand besitzt einen der prunkvollsten und beeindruckendsten Monumentalfriedhöfe der Welt. Der „Cimitero Monumentale“ ist nicht nur ein Friedhof, sondern ein gewaltiges Freiluftmuseum der Superreichen, gestaltet von den besten Künstlern ihrer Zeit. Nach dem Besuch Rückreise in die Schweiz.

Hinweis Eintrittskarten

Bitte beachten Sie, dass die Beschaffung von Eintrittskarten für die Mailänder Scala mit einem erheblichen Mehraufwand und damit an Mehrkosten gebunden ist. Die Karten werden über örtliche Agenturen beschafft. Der aufgedruckte Preis ist nicht identisch mit dem tatsächlich bezahlten Preis. Folgende Plätze gehören zur 1. Kategorie: Ganzes Parkett, seitliche Logen 1. Reihe, mittlere Logen 1. und 2. Reihe.

Musikprogramm

Teatro alla Scala Milano

29. April 2023, 20.00 Uhr

Lucia di Lammermoor (G. Donizetti)

Dirigent - Riccardo Chailly

Regie - Yannis Kokkos

Lucia - Lisette Oropesa

Edgardo - Juan Diego Flórez

Arturo - Leonardo Cortellazzi

Raimondo - Ildebrando d'Arcangelo

Enrico - Boris Pinkhasovich

Chor und Orchester Teatro alla Scala

INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2+1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im ausgesuchten 4* Hotel
  • 2 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 1 x Abendessen inkl. Getränke
  • 1 x Opernaperitif mit Wein u. Canapés
  • 1 x Eintritt der 1. Kategorie
  • Stadtführungen
  • Architekturführung
  • Car Rouge Audiosystem
Reisebus
CarRouge

Die Premium Fahrzeuge sind auf dem neusten Stand der Technik und verfügen über grosszügige Platzverhältnisse: 3 Luxussitze pro Reihe, individuell verstellbare Kopfstützen und eine Innenhöhe von 2.10 m sorgen für ein einzigartiges Raumgefühl.

  • 30 breite, luxuriöse Premium-Fauteuils in 2+1-Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Höhenverstellbarer Fussraster, verstellbare Rücken- und Armlehnen
  • Einzigartiges Raumgefühl dank 2.10 Meter Innenhöhe
  • Mehrkanal-Tonanlage an jedem Sitz, Spurassistent und Abstandtempomat
  • Gratis WLAN/Internet in Europa
Inbegriffene Leistungen
INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2+1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im ausgesuchten 4* Hotel
  • 2 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 1 x Abendessen inkl. Getränke
  • 1 x Opernaperitif mit Wein u. Canapés
  • 1 x Eintritt der 1. Kategorie
  • Stadtführungen
  • Architekturführung
  • Car Rouge Audiosystem
Hotels
Hotels

Sie wohnen mitten im Zentrum von Mailand im 4* Hotel De la Ville. Die Galleria Vittorio Emanuele, der Dom und das Teatro alla Scala sind in unmittelbarer Nähe.

Opernbeschreibung
Opernbeschreibung

Gaetano Donizetti: „Lucia di Lammermoor“

„Spargi d’amaro pianto“ – Lucias bittere Liebesträne im Wahnsinn

Als Vorlage diente dem neapolitanischen Librettisten Salvatore Cammarano die schottische Erzählung „Die Braut von Lammermoor“ von Walter Scott. Als 38-jähriger Komponist hatte der Bergamascer Gaetano Donizetti mit seinen Opern „L’Elisir d’amore“ und „Lucrezia Borgia“ bereits grossen Erfolg. Nach der Uraufführung der „Lucia“ am 26. September 1835 im Teatro San Carlo in Neapel konnte sich das Publikum über das grausame Schicksal der Titelheldin kaum fassen und brach in Tränen aus.

Enrico Ashton will aus politischen Gründen für seine Schwester Lucia die Heirat mit dem einflussreichen Lord Arturo Buklaw erwirken. Noch trauert sie, wie ihr Priester Raimondo berichtet, über den Tod ihrer Mutter. Normanno, Enricos Getreuer, weiss, dass sich Lucia heimlich mit Edgardo von Ravenswood trifft. Lucias Begleiterin Alisa warnt vor der Verbindung. An der Quelle im Schlosspark ermordete einst ein Ravenswood seine Gattin aus Eifersucht. In ihrer Cavatina „Regnava nel silentio„ schildert Lucia, wie ihr im Traum der Schatten der Verstorbenen erschienen sei. Vor der Abfahrt in die Fremde will sich Edgardo mit ihrem Bruder Enrico versöhnen. Die Liebenden schwören einander Treue und tauschen Ringe aus.

Lucia soll sich für Arturo entscheiden. Sie weist das Ansinnen zurück. Enrico überreicht ihr einen fingierten Brief, der Edgardos Untreue bekundet. Verwirrt unterzeichnet sie den Ehevertrag. Entsetzt zieht Edgardo ihren Ring vom Finger und wirft ihn ihr zu Füssen. Er mischt sich unter die Hochzeitsgesellschaft und fordert seine Tötung. Arturo und Enrico verjagen ihn aus dem Schlosshof

Im Turm von Wolferag der Ravenswoods verkündet Enrico triumphierend Edgardo die Vermählung von Arturo mit Lucia. Sie fordern einander zum Duell an der Begräbnisstätte der Ravenswoods. Raimondo verkündet, dass Lucia umnachtet im Schlafgemach Arturo ermordet habe. Sie hält Enrico für Edgardo. In ihrer von der Soloflöte begleiteten Wahnsinnarie „Spargi d’amore pianto“, dieser Nachtigallklage im Dreiklangsmotiv, erlebt sie die Vereinigung mit Edgardo im Traum. Raimondo macht Normanno für das Verderbnis verantwortlich. Lucia stirbt. Edgardo folgt seiner Geliebten in den Tod.

Zwischen den einander bekämpfenden Familien wankt Lucia, die die Eifersucht und Intrige ihrer Umgebung zur Raserei treiben. In den Höhen der feinen Glockentöne und der kunstvollen Koloraturen überschreitet sie die Grenzen von Traum und Wirklichkeit, während sich die Männer bei ihrem Verlangen, die Frau ihrer Begierde zu erreichen, zugrunde richten.

Beratung und Buchung: Montag – Freitag von 07.30 bis 12.00 sowie von 13.00 bis 17.00 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum online Durchblättern.

Kataloge ansehen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand.

Jetzt anmelden